Auch in Coronazeiten begeistert die Initiative BallHelden des BLLV und des Bayerischen Fußballverbands viele Grundschüler und ihre Lehrer. 187 Kinder und 35 Schulklassen nahmen am Preisausschreiben teil.

„Pokal“ hieß das richtige Lösungswort, das es zu finden galt. Die Gewinner zogen BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann und der Marketingleiter der Versicherung Die Bayerische, Joachim Zech. Unter den Einsendungen gewannen die Klasse 3a der Grundschule Parsberg in der Oberpfalz den ersten Preis: Eine Fahrt nach München und einen Tag in der Löwen-Fußballschule des TSV-München 1860. Als weitere Preise wurden je ein Klassensatz der beliebten Ballhelden T-Shirts verlost. Sie gingen an die Klassen 6b und 9b der Mittelschule Hof, an die Klasse 4a der Grundschule Lonnerstadt-Wiesachgrund (Mittelfranken) und an die E-Jugend des FC 98 des Sportvereins Auerbach-Stetten (Schwaben).

Zusätzlich gab es attraktive Gewinne für Einzeleinsendungen. Der 1. Preis  ging an Amelie Debes aus Schöllkrippen in Unterfranken. Sie erhielt ein komplettes BallHelden Outfit mit BallHelden Trikot, einen Fairtrade BallHelden Ball und einen Ballhelden-Turnsack. Der 2 mit 5. Preis bestand in einem Trikot des Lieblingsvereins der Gewinner. Johanna Beck aus Stetten in Schwaben fiebert in Zeiten der Fußball-EM mit der deutschen Nationalmannschaft, sie bekommt ein Trikot der deutschen Nationalmannschaft.  Levi Haser aus Wettringen in Mittelfranken ist Borussia Dortmund Fan und wird bald im BVB Trikot zu sehen sein.

Die besondere Überraschung: Die BallHelden sind weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt: Anita Faust aus Brake in Niedersachsen steht mit ihrem neuen Deutschland Trikot  fest hinter der deutschen Nationalmannschaft und eine Gewinnerin, die ungenannt bleiben will, stammt aus dem aus Ottenbüttel in Schlewsig Holstein. Sie wünscht sich das Torwart-Trikot des FC St. Pauli in Hamburg.

Präsidentin Simone Fleischmann  bedankte sich bei Joachim Zech für die enge Zusammenarbeit zwischen der Bayerischen und dem BLLV. „Wir sind ein Dreamteam –  nicht nur im Bereich der Versicherungen, sondern auch bei pädagogischen Initiativen. Die BallHelden wären ohne die Bayerische nicht denkbar. Derzeit ist ein großes Gemeinschaftsprojekt im Entstehen, das Mittelschulen mit besonderen sozialen und pädagogischen Herausforderungen unterstützen wird.“